Kurzupdate! Calais, Slowenien, Mehrsprachige Webseite, nächste Touren

Unser Team, das letzte Woche noch in Serbien und Slowenien unterwegs war, ist wieder zurück. Die Leute werden euch noch einen Hintergrundbericht über ihre Erlebnisse anfertigen. Nur kurz soviel: sie sind alle ihre Spenden losgeworden, sind gesund wiedergekommen und haben am Ende, wie die erste Tour, in Dobova ausgeholfen.
Außerdem ist unser Team in Calais eingetroffen und hat erste Recherchen für zukünfige Einsätze durchgeführt. Mehr findet ihr auf unserer facebook-Seite oder auf twitter unter twitter.com/refugeesupportcalais
Zusätlich können wir euch seit dieser Woche mit einer mehrsprachigen Webseite empfangen! Mit den Länderflaggen auf der rechten Seite könnt ihr zwischen Deutsch, Englisch und Französisch switchen. Wir bitte noch um Nachsicht, dass die automatischen Übersetzungen noch angespasst werden müssen und deshalb noch krude wirken.
Zum Schluss sei schon einmal angekündigt, dass wir auch weiterhin aktiv sein werden! Es ist eine Tour Ende Dezember geplant, außerdem Mitte Januar und wir versuchen auch vor Ort in Berlin aktiv zu werden – schließlich müssen hier die Menschen genauso vor dem LaGeSo frieren.
Als besonderes Highlight haben wir die Gründung eines Vereins im Blick, um zukünftig infrastrukturell unabhängig und juristisch abgesichert arbeiten zu können. Die ersten Touren nachbesprechen und wie es weitergeht werden wir nächste Woche. Ihr könnt also weiter gespannt bleiben, es bewegt sich einiges!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *